Die Spezialisten für Online-Kredite
Kredit einfach online: Schnell, fair & sicher
  • TÜV Rheinland
  • eKomi Bewertung

Was tun, wenn die EC-Karte weg ist?

Datum: 18. August 2016

Wann und wo auch immer Sie das Fehlen Ihrer EC- und / oder Kreditkarte erstmals bemerken, zögern Sie nicht, lassen Sie die Karte sperren.  Das Ausstellen einer neuen Karte ist im Zweifelsfall deutlich günstiger als der Schaden, der durch die missbräuchliche Nutzung des unehrlichen Finders entstehen kann, denn: Nach aktueller Rechtsprechung verhalten Sie sich „grob fahrlässig“, wenn Sie bspw. den „Kartenverlust nicht sofort melden“, eine „eine unbeaufsichtigte Aufbewahrung“ vornehmen oder „Karte und PIN“ zusammen [in einer Tasche] aufbewahren.

Sollten Sie Opfer eines Kartendiebstahls geworden sein und sich keiner groben Fahrlässigkeit schuldig gemacht haben, haften Sie im Rahmen einer „einfachen Fahrlässigkeit“ für Vermögensschäden, die vor der Kartensperrung eingetreten sind  (wenn der unehrliche Finder bspw. mit Ihrer Karte seine eigenen Einkäufe bezahlt hat) bis zu einem Maximalbetrag von 150,- Euro.

Eine verzögerte und damit grob fahrlässige Kartenverlustmeldung kann dazu führen, dass Ihre Bank Schadensersatzansprüche gegen Sie aufrechnet. Die gesetzlich vorgesehene Höchstgrenze von 150,- Euro entfällt dann ersatzlos.

Unser Tipp zur EC-Kartensperrung

Die offizielle Vorgehensweise bei Kredit- bzw. EC-Kartenverlust lautet: Rufen Sie sofort die Servicenummer des die Karte ausstellenden Instituts an. Der Haken ist – diese Nummer finden Sie gut lesbar auf der Rückseite jener EC-Karte, die Sie nun leider nicht mehr zur Hand haben.

Deshalb: Notieren Sie am besten jetzt sofort die Nummer der Sperrhotline unter einem entsprechenden Telefonbucheintrag in Ihrem Handy und notieren Sie lediglich das ausgebende Institut bzw. bei Kreditkarten die entsprechende Gesellschaft (z.B. MasterCard, VISA etc.) als weiteren Hinweis.

Wichtig: Notieren Sie niemals Kreditkartennummern, die dazu geeignet sein könnten eine Zahlung vorzunehmen, in Ihrem Handy.

Service-Nummer 116 116

Sofern Sie im Falle des Kartenverlustes keinen direkten Kontakt zu Ihrer Bank herstellen können, besteht auch die Möglichkeit, die allgemeine Sperrhotline unter der bundesweiten Telefonnummer 116 116 anzurufen. Damit Sie sich dort als Kontoinhaber ausweisen können, sollten Sie die folgenden Daten vor ihrem Kartensperrhotline Anruf zur Hand genommen bzw. festgestellt haben:

  1. Name des Karteninhabers
  2. Geburtsdatum des Karteninhabers
  3. Name des Kontoinhabers (sofern abweichend)
  4. bei Bankkarten die Girokontonummer bzw. IBAN, zu der die Karte gehört (haben Sie in Ihrem Handy notiert – oder – finden Sie auf Kontoauszügen)
  5. Ort, Datum und Uhrzeit des Verlusts

Kartensperrung – diese Kosten fallen an

Der Anruf bei einer Sperrhotline kann über eine kostenfreie Servicenummer erfolgen, die Sperrung selbst wird telefonisch aufgenommen und ist in jedem Fall kostenfrei. Welche Kosten für die Neuausstellung einer Kredit- oder EC-Karte berechnet werden, hängt von der jeweiligen Bank bzw. dem dort gewählten Kontomodell ab. Sofern Sie die Kartensperrung direkt bei der ausgebenden Bank durchführen lassen, wird man Ihnen die anfallenden Kosten für den Kartenersatz direkt nennen können.

Sperr-App – Kartensperrung per Smartphone

Für Smartphones mit den Betriebssystemen Android (z.B. Samsung, LG, Huawei, Lenovo) und iOS (Apple) steht in den jeweiligen App-Stores die offizielle „Sperr-App“ kostenlos zum Download zur Verfügung.  Die App ermöglicht es, wahlweise die eigene EC-Karte direkt zu sperren oder eine Verbindung zu der Sperr-Hotline 116 116 aufzubauen, die dann die Sperrung einleitet.

Kredit- und EC-Karte sperren – Wichtige Rufnummern auf einen Blick

Sperrnotruf für Karte
(innerhalb Deutschlands)
+ 49 116 116
(Anrufe innerhalb Deutschlands sind kostenfrei)
Sperrnotruf für Karte (aus dem Ausland nach Deutschland) Sofern die 116 116 aus dem Ausland nicht angewählt werden kann, nutzen Sie bitte diese Telefon Nummer
+ 49 30 40 50 40 50
MasterCard + 49 721 1209 66001
Visa Karte + 49 721 1209 66001
Sperrnotruf per Fax für sprach- und hörgeschädigte Menschen + 49 30 40 50 40 50
Sperrfax – girocard (PDF)
Sperrfax – Kreditkarte (PDF
Empfehlen und mitverdienen

×
100 Euro HolidayCheck Reisegutschein

Nutzen Sie unseren ausgezeichneten Onlinekredit und erhalten Sie als Dankeschön einen Reisegutschein im Wert von 100 Euro.

Gutscheinwert: 100 €
Ein Gutschein ist gültig vom 02.05.2016 – 31.12.2017
Der Reisegutschein ist ohne Mindestbuchungswert für alle Pauschalreisen einlösbar. 

ABLAUF

Auf der Website www.holidaycheck.de, kann der Gutschein-Code bei einer Pauschalreisebuchung eingelöst werden. Hier reduziert sich der Reisepreis nicht direkt.
Gutschein gilt ausschließlich für die Buchung einer Pauschalreise (Flug & Hotel), nicht für die Buchung eines Nur-Hotelangebotes.
Der Gutscheinwert wird dem Reisenden nach Reiserückkehr auf das von Ihm im Buchungsprozess angegebene Konto erstattet.

×